Wir Kinder der Kriegskinder

2018 schauen wir Deutsche auf über 70 Jahre Frieden in unserem Land.
Doch haben die Schrecken des 2. Weltkrieges Spuren hinterlassen bei der Kriegskindergeneration und darüber hinaus bei den Folgegenerationen der Kinder der Kriegskinder. Die generationsübergreifende Wirkung unserer kriegsbelasteten Eltern und Großeltern für uns selbst und unsere Kinder sowie deren Möglichkeiten zur Auflösung wird in den folgenden Angeboten verdeutlicht.

Systemische Einzel- und Gruppenarbeit

Seelische und körperliche Beschwerden der Kinder der Kriegskinder können in Bezug zu den kriegsbedingten unbewältigten Traumata und Lebensthemen der Eltern und Großeltern stehen. Im Rahmen der Systemischen Einzel- und Gruppenarbeit geht es mir um das Bewusstwerden der generationsübergreifenden Wirkungsweise und deren Auflösung.

Vortrag: Wir Kinder der Kriegskinder - Was weiter wirkt
Generationsübergreifende Traumata und lösende Kräfte

Innerhalb des Vortrages wird die Wirkungsweise generationsübergreifender Traumata aus familiensystemischer Sicht und deren Möglichkeiten zur Verarbeitung und Auflösung veranschaulicht.
Familiensystemisch betrachtet sind wir alle Teil einer Familienseele, der Seele, die Generationen umfasst, in der jeder unbewusst das Schicksal des anderen kennt und als seelisches Erbe in sich trägt.
Unverarbeitete Lebensthemen, lang vergessene Traumata, die Generationen zurückliegen, können unsere heutigen Verhaltensweisen und unsere Gesundheit beeinflussen.
So stehen viele seelische und körperliche Beschwerden der Kriegsenkel – Kinder der Kriegskinder – wie Minderwertigkeitsgefühle, Ängste, Depressionen, Bindungsprobleme, Autoaggressionen, Gewalt, Traumata, Süchte, Erkrankungen in Bezug zu den kriegsbedingten Traumata der Eltern und Großeltern. Aber natürlich sind wir auch mit den Stärken, Talenten und Lebensweisheiten unserer Vorfahren verbunden. Begeben wir uns auf die Spuren unserer Familiengeschichte, so ergeben sich neue Sichtweisen und Perspektiven für uns selbst.

Familiensystemische Workshops

Meine Großmutter, meine Mutter und ich – Was weiter wirkt
Auf besondere Weise sind wir mit unseren Müttern und Großmüttern verbunden. Innerhalb des Workshops öffnen wir uns den Lebensgeschichten unserer weiblichen Vorfahren und begreifen deren Wirkung in uns selbst.

Mein Großvater, mein Vater und ich – Was weiter wirkt
Auf besondere Weise sind wir mit unseren Vätern und Großvätern verbunden. Innerhalb des Workshops öffnen wir uns den Lebensgeschichten unserer männlichen Vorfahren und begreifen deren Wirkung in uns selbst.

Ich und meine Kinder – Was von mir in meinen Kindern weiter wirkt
Viele unserer Themen wirken in unseren Kindern fort. Innerhalb des Workshops schauen wir auf das, was von uns in unseren Kindern weiter wirkt und suchen nach heilsamen Lösungen.

Meine Mutter, ich, und mein Kind – Was weiter wirkt

Mein Vater, ich und mein Kind – Was weiter wirkt

Beziehungsprobleme und Bindungsängste – Was weiter wirkt
Innerhalb des Workshops begreifen wir die generationsübergreifende Wirkung von Bindungsängsten unserer Vorfahren für uns selbst und schauen nach Möglichkeiten der Lösung.

Getrieben, ungeborgen, im Mangel sein
Generationsübergreifende Belastungen
Innerhalb des Workshops wenden wir uns diesen generationsübergreifenden Belastungen zu und schauen nach Möglichkeiten der Lösung.

Buchtitel zum Thema

Die vergessene Generation – Sabine Bode
Nachkriegskinder – Sabine Bode
Kriegsenkel – Sabine Bode
Die deutsche Krankheit – German Angst – Sabine Bode
Die geheimen Ängste der Deutschen – Gabriele Baring
Wir Kinder der Kriegskinder – Ann-Ev Ustorf